Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Eingewöhnung

 

 Home-Symbol 

Kindergarten:     


Die Eingewöhnung erfolgt im September gestaffelt, damit jedes Kind ausreichend Zeit hat sich an das neue Umfeld zu gewöhnen. 

 

Sie begleiten Ihr Kind in den ersten Tagen und bilden einen „sicheren Hafen“ vor der Gruppentüre.

 

Wenn Ihr Kind bereit ist, sich dem Gruppengeschehen zu nähern wird es von der Bezugserzieherin sanft herangeführt. 

 

Uns ist es wichtig eine Beziehung zu den Kindern aufzubauen.

 

Der zeitliche Rahmen orientiert sich am Kind. 

 

Jedes Kind ist individuell und gestaltet den Beziehungsaufbau anders, somit ist die Dauer der Eingewöhnung ein eigens an das Kind ausgerichteter Prozess ganz nach den kindlichen Bedürfnissen.


 tree_4900305 

 Waldgruppe:     


Nach den Pfingstferien beginnt die sanfte Eingewöhnung in die Waldgruppe. 

 

Ihr Kind darf an mehreren Tagen die Abläufe des Waldes kennen lernen und in den „Waldalltag“ hinein schnuppern (anfangs mit, später auch ohne Eltern). 

 

Zur Bildergalerie →


 Windel-Symbol 

 Krippe:     


In unserer Kinderkrippe wird nach dem Berliner Modell eingewöhnt: 

 

  1. Die Eingewöhnung startet mit einer 3-tägigen Grundphase in der Sie sich gemeinsam mit ihrem Kind für eine Dauer von max. 2 Stunden die Gruppe besuchen. 

  2. Anschließend erfolgt der erste Trennungsversuch, lässt sich das Kind gut beruhigen so dauert der alleinige Aufenthalt max. 30 Minuten. Sollte das Kind sich kaum beruhigen lassen wird die Trennung kurzgehalten. Sie warten vor der Türe oder im Auto.

  3. Es folgt die Stabilisierungsphase, die Dauer der Trennung wird täglich gesteigert bis die gewünschte Buchungszeit erreicht ist. Wir behalten uns vor die Betreuungszeit anzupassen um die Kinder in der ersten Zeit nicht zu überfordern.